Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 35 Min
Fertig in: 35 Min
Je Portion : 2889 kJ, 690 kcal, 82 g Kohlenhydrate, 23 g Eiweiß, 30 g Fett, 85 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

 

  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Kürbis (z.B. Butternut oder Hokkaido)
  • 400 g Pasta (Bandnudeln oder Spaghetti)
  • 100 g Babyspinat
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 75 ml Noilly Prat (Trockener Wermut)
  • 250 g Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2,5 TL Thymianblätter
  • 100 g Ziegenweichkäse

 

 

Zubereitung:

  1. Für die Pasta in einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen lassen. Inzwischen Kürbis waschen (Hokkaido) oder schälen (Butternut- oder Muskatkürbis), dann halbieren, das Fruchtfleisch mitsamt den Kernen herauslösen. Kürbis mit dem Sparschäler in dünne Streifen schälen. Pasta sehr bissfest kochen, Kürbisstreifen dazugeben, einmal aufkochen lassen, dann auf ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Spinat waschen und gut abtropfen lassen.
  2. Schalotte und Knoblauch für die Soße schälen und fein würfeln. In einem Topf in der Butter glasig dünsten, dann mit Wermut ablöschen. Sahne und Gemüsebrühe dazugießen, Thymian dazugeben, aufkochen und 5 Minuten einkochen lassen. Ziegenweichkäse in kleine Stückchen bröckeln und in der heißen Soße schmelzen lassen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Kürbispasta zurück in den Topf geben, Soße dazugießen und alles unter Rühren erhitzen. Zuletzt Spinat unterrühren. Pasta mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf Teller verteilen.